Was ist das EWTO-Gewaltpräventionsprogramm?

Sicherheit ist erlernbar

 

Mobbing und Gewalt ist in Kindergärten und Schulen ein zunehmendes Problem.

Gelingt es den Kindern, die ersten Auseinandersetzungen positiv zu gestalten, steigt die Chance, dass das Kind mit einem gesteigerten Selbstbewusstsein weiter durch das Leben gehen wird.

Wenn es diese aber nicht abwehren kann und zum Opfer wird, leidet dadurch das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen, wodurch es wieder vermehrt als Opfer von Mobbing-Attacken ausgesucht wird - ein Teufelskreis beginnt.

 

Die positive Entwicklung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls entscheidet darüber, ob ein Mensch sich frei entfalten kann. So wird er seine Ziele erreichen und ein glückliches und erfolgreiches Leben führen.

 

Unsere Gewaltpräventionskurse sorgen dafür, dass alle Teilnehmer/innen ihr Selbstbewusstsein deutlich steigern. Die Kinder und Jugendlichen bekommen die Möglichkeit, Konfliktsituationen erfolgreich zu bewältigen und ihr Leben gewaltfrei zu gestalten. Somit werden sie weder Opfer noch Täter von Gewalttaten.

 

In der abschließenden Autoübung trainieren wir mit den Kindern, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie von Erwachsenen angesprochen werden.

 

Die Ziele unserer Gewaltpräventionskurse:

  • Grenzen ziehen, bewachen, verteidigen
  • Weder Opfer noch Täter werden
  • Anderen helfen
  • Selbstbewusst auftreten
  • Herausforderungen annehmen
  • Anti-Mobbing Training 

Nächster Kurs:

Laurentiussaal, Dorfstraße 18, Schlüsselfeld - Elsendorf

 

Mittwoch,   3. Juli 14:15 – 15:45 Uhr

Mittwoch, 10. Juli 14:15 – 15:45 Uhr

Mittwoch, 17. Juli 14:15 – 15:45 Uhr

 

Alter: 5 – 8 Jahre

Mindestteilnehmerzahl: 8 Kinder, maximal 16 Kinder

 

Die Kursgebühr für alle drei Termine:

 

44 € bei 8 – 12 Kinder

39 € ab 13 Kinder

  

Starke Kinder